Galerie Gilla Lörcher
Contemporary Art

Ute Schendel | Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er | 2. - 31.10.2020

Exhibitions
Artists
News
Publications
Contact


Scroll down for English version

Ute Schendel: Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er
EMOP 2020
2. – 31. Oktober 2020
Di – Sa 15:00 – 18:00 Uhr
Eröffnung: Fr 2.10. von 16-20 Uhr
Künstlergespräch: Sa 3.10. um 16 Uhr


Für den European Month of Photography EMOP 2020 und die Ausstellung bei Galerie Gilla Lörcher hat die Fotografin Ute Schendel (Jahrgang 1948) eine Reihe von Vintageprint-Portraits aus den 70er und 80er-Jahren ausgewählt. Sie zeigen prominente Persönlichkeiten aus der Theater-, Film-, und Literaturwelt, mit denen die Fotografin in engem Kontakt stand/steht. Schendel experimentierte damals mit einer Schwefeltonungs-Technik auf Agfa P90 Papier. Durch diese malerische Komponente erhielten die ‚realistischen' Portraits eine expressive Kraft. Nach einer Reihe von Versuchen ließ sie es dabei bewenden und wendete sich in Zukunft ganz der dokumentarischen Fotografie zu. Die Vintageprint-Portraits verblieben im Basler Atelier-Archiv der Fotografin und wurden von ihr erst 2019 wiederentdeckt.

Präsentiert werden 13 großformatige Schwefeltonungen (je 45 x 60 cm) von: Fernando Arabal, Mauricio Kagel, Walter Stöhrer, Samuel Beckett, Ezra Gerhardt, George Tabori, Georg Herold u.a. Ergänzt werden diese Bilder durch Schwarz-Weiß-Portraits (Silvergelatine-Prints, ebenfalls größtenteils Vintage) von Gisèle Freund, Lee Strasberg, Heiner Müller, Herbert Achternbusch, Einar Schleef, Peter Kurzeck, Miriam Cahn, R.A. Penck, Kasper König, Joanna Jones u.a.

Die Künstlerin ist zur Vernissage am 02.10. und zum Künstlergespräch am 03.10.2020 anwesend.



English

For the European Month of Photography EMOP 2020 and the exhibition at Galerie Gilla Lörcher, the photographer Ute Schendel has selected a series of vintage print portraits from the 70s and 80s. They show prominent personalities from the world of theater, film and literature with whom the photographer was / is in close contact. Back then, Schendel experimented with a sulfur toning technique on Agfa P90 paper. This painterly component gave the 'realistic' portraits an expressive power. After a series of attempts, she left it at that and turned to documentary photography in the future. The vintage print portraits remained in the photographer's Basel studio archive and were rediscovered by her in 2019.

13 large-format sulfur tonings (each 45 x 60 cm) by: Fernando Arabal, Mauricio Kagel, Walter Stöhrer, Samuel Beckett, Ezra Gerhardt, George Tabori, Georg Herold and others will be presented. These pictures are complemented by black and white portraits (silver gelatine prints, also mostly vintage) by Gisèle Freund, Lee Strasberg, Heiner Müller, Herbert Achternbusch, Einar Schleef, Peter Kurzeck, Miriam Cahn, R.A. Penck, Kasper König, Joanna Jones and others.

The artist will be present during the opening on 2 Oct and at the artist talk on 3 Oct at 4p.m.


Pohlstraße 73 | 10785 Berlin
Fon: +49 (0)30 80 61 32 34
info@galerie-loercher.de